Freitag, 10. August 2018

10. August - Zitat Dr. Hawkins:

"Boshaftigkeit macht uns buchstäblich krank; wir sind immer die Opfer unserer eigenen Gehässigkeit. Sogar geheime feindselige Gedanken erzeugen einen physiologischen Angriff auf den eigenen Körper."

Ich lasse los...

- den ganzen Ärger darüber, dass ich so oft nicht gehört und verstanden wurde. 
- das Gefühl, ausgeschlossen zu sein, und die Verzweiflung, weil ich meinen Platz im Leben nicht finde.
- meine Feindseligkeit überall dort, wo ich mich abgelehnt fühle.
- die Überzeugung, dass andere mir ebenfalls feindselig gegenüber stehen, wenn ich Ihnen nicht alles geben kann, was sie von mir erbitten/verlangen.
- die Hoffnungslosigkeit, wenn ich in meinen feindseligen Gedanken gefangen bin.
- unter der Boshaftigkeit anderer Menschen zu leiden und es ihnen mit gleicher Münze (und sei es auch nur in Gedanken) zurückzuzahlen.
- den Eindruck, dass es mich schier zerreißt, wenn ich den Druck meiner feindseligen inneren Haltung nicht abbauen kann.
- die Programmierung durch die Kräfte des Ungleichgewichts, dass ich so (boshaft) nicht sein darf und dafür Strafe verdiene.
- meine Wut/Rachsucht auf all die, die ich nicht für mich einnehmen bzw. von mir und meiner Wahrheit überzeugen kann.
- die heimliche Genugtuung, (versteckt) boshaft und gehässig zu sein und mich dabei so richtig "ins Zeug zu legen", wenn ich mich im Recht fühle und andere beschämen bzw. für ihre vermeintliche Boshaftigkeit mir gegenüber auf subtile Weise ins Unrecht setzen und/oder bestrafen will. 

Und ich öffne mich...

- und schaue in mein eigenes feindseliges Spiegelbild.
- und mache mir bewusst: Das bin ICH - nicht nur, aber AUCH!
- und achte auf meinen Körper, der mir zuverlässig zeigt, wann ich mich und/oder andere unter Druck gesetzt und/oder lieblos gehandelt habe.
- und bitte GOTT/die MUTTER/die QUELLE DES LEBENS/ den lebendigen GEIST GOTTES, mich von der  Plage meiner eigenen Lieblosigkeit zu erlösen und mir zu helfen, dass ich immer neutraler werde und den Dingen und auch meinen menschlichen Begegnungen einfach ihren (friedlichen) Lauf lassen kann.
- für das Vertrauen, dass ich als Kind GOTTES auch Fehler machen und mich - sofern es nicht anders geht - auch mühsam und schmerzvoll entwickeln darf (sagt man doch nicht von ungefähr im Volksmund: jemand muss sich erst "die Hörner abstoßen", bevor er/sie ein friedliches und konstruktives Mitglieder der Gesellschaft werden kann...; Anmerk. Charlotte).
- und schließe Frieden mit der Blindheit, die meine eigenen Schatten vor mir selbst verborgen, sie mir aber ständig im Außen gespiegelt hat.
- die LIEBE GOTTES zu erfahren, indem ich in der Stille meines Herzens ankomme, aufwache, auftanke und einsichtig verweile.  
- und führe mir immer wieder vor Augen, dass niemand wirklich hassen und gehässig sein will.
- und übe mich darin, bewusst und so neutral wie möglich zuzuhören und nicht mehr alles persönlich zu nehmen.
- für die noch größere Weite meines bewussten Seins im Zentrum meines GOTTVERTRAUENS und im Vertrauen in die guten Kräfte in mir, in den anderen und allüberall.

Und dafür öffne ich mich,
von meiner Feindseligkeit verabschiede ich mich,
im Loslassen und Vergeben übe ich mich,
und für mein wachsendes Mitgefühl
DANKE ich

- und achte auf mich und meine Gefühle - und gehe den Dingen auf den Grund, wenn ich mal wieder wütend, feindselig, boshaft und/oder entrüstet bin. Denn das, was ich im Außen erlebe, spiegelt mir nicht selten das, was ich in mir selbst noch nicht angeschaut habe. Es ist also immer eine gute Sache, sich erst mal "an der eigenen Nase zu ziehen"... Und es verhilft uns zu wahren Quantensprüngen in punkto Selbsterkenntnis (Anmerk. Charlotte).

1000 Dank, liebes LEBEN, dafür, dass ich wachsen und mich in Deiner LIEBE zu einem besseren Menschen entwickeln kann!!!

SO HAM.


Quelle für diesen Blog:
"Entlang des Pfades zur Erleuchtung - 365 tägliche Betrachtungen von Dr. med., Dr. phil. David R. Hawkins - herausgegeben von Scott Jeffrey", Sheema Medien Verlag, ISBN 978-3-931560-26-3.

MÖCHTEN SIE MIT MIR PERSÖNLICH UND PROFESSIONELL LOSLASSEN?
Dann rufen Sie mich an - Tel. 07253 - 33287. 
Die Konditionen dazu finden Sie auf der Praxis-Homepage unter: 
Konditionen Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste 

Näheres über meine Arbeit in der Naturheilpraxis finden Sie hier:
Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste


Und hier noch ein Tipp:


Releasing zur Gewichtsreduktion
- Abnehmen ohne Zwang und starre Konzepte - schauen Sie auf meiner Praxis-Homepage unter dem Button Gewichtsreduktion - Ein neuer Weg.
 
Die Neuauflage meines Buches "Das alternative Abspeckbuch - Lass es einfach hinter Dir - was sich hinter den überflüssigen Pfunden in Wirklichkeit verbergen will", u.a. mit einem 4-Wochen-Loslass- und Mentaldiät-Programm, können Sie auch direkt beim Sheema Medien Verlag bestellen
Klicken Sie hier >>>       
Damit das Leben leichter wird. Jeden Tag ein bisschen mehr...
ISBN: 978-3-931560-11-9, Hardcover mit Leseband, 256 Seiten, 4-farbig, 19,80 €.

Wollen Sie mit Releasing in der Praxis so arbeiten wie ich?
Dann informieren Sie sich über die unterschiedlichen Ausbildungen an der Kronauer Akademie, an der ich seit 2010 gemeinsam mit kompetenten TherapeutenkollegInnen mein Wissen und die Erfahrungen meiner ganzheitlichen (sensitiven) Arbeit weitergebe.
Klicken Sie hier >>>