Samstag, 26. Mai 2018

26. Mai - Zitat Dr. Hawkins:

"Wahre Großzügigkeit erwartet keine Gegenleistung, da keine anhaftende Bindung entsteht."

Ich lasse los...

- die Erwartung, für meine Arbeit und die Zeit, die ich für andere investiere, (zumindest) geliebt zu werden.
- meine Hilfe/Kraft weitestgehend zu verschenken, damit die Menschen/mein direktes Umfeld mir in Dankbarkeit verhaftet bleiben.
- mich für alles zuständig zu fühlen, damit ich an der Spitze der HelferInnen und HelfershelferInnen bleibe.
- durch alles, was ich tue und entscheide, gut dastehen zu wollen.
- alles daran zu setzen dazuzugehören.
- meine vermeintliche Selbstlosigkeit, mit der ich mich rund um die Uhr für andere Menschen aufreibe.
- anderen helfen zu wollen und enttäuscht zu sein, wenn sie es nicht von mir (an-)nehmen.
- mich durch mein Helfersyndrom so zu erschöpfen, dass ich dann (zumindest) Mitgefühl für mich und die von mir selbst verursachte Situation erwarte.
- enttäuscht zu sein, wenn ich nicht für meine Selbstlosigkeit und Opferbereitschaft von allen gelobt und in den Himmel gehoben werde.
- den ganzen Wettlauf /Wettstreit mit anderen, die - so wie ich - ihr Leben in den "Dienst am Nächsten" stellen oder gestellt haben.
- mich vorzudrängen, damit ich nicht nur an der Spitze, sondern auch in meiner gesellschaftlichen Stellung unangetastet bleibe.
- Ängste zu schüren, damit Menschen von mir abhängig und an der Nadel meiner Überfürsorge bleiben.
- meine Panik, wenn ich so erschöpft bin, dass ich nichts mehr (ab-) zu geben habe.
- die Angst, aus der LIEBE GOTTES herauszufallen, wenn ich erschöpft und leer bin und nichts mehr habe, was ich teilen kann.

Und ich öffne mich...

- aus meinem Herzen heraus zu leben und zu entscheiden und absichtslos alles zu tun, wofür sich mein Herz zur richtigen Zeit am richtigen Ort zuständig fühlt.
- und lasse den Dingen vertrauensvoll ihren Lauf.
- und lerne zu unterscheiden, wo ich helfen kann und wo mein Mitwirken entweder kontraproduktiv (z.B. wenn ich anderen durch mein Helfersyndrom die Chance nehme, selbst zu wachsen) oder gar unerwünscht ist.
- und löse mich mit GOTTES HILFE von dem Schmerz, dass ich nicht allen ausnahmslos helfen kann.
- und akzeptiere die Entscheidung jeder/s Einzelnen und bleibe auf meinem Weg, der mehr und mehr ein Weg der Demut und des bedingungslosen Schenkens oder auch Nicht-Schenkens ist.
- und achte die Seelenentscheidung der- und desjenigen, die/der aus sich selbst heraus Erfahrungen machen und sich (und das trifft in dieser Zeit immer mehr zu) nicht belehren bzw. unterstützen lassen will.
- für die Großzügigkeit, anderen ihren Raum zu lassen und egal, was ich gebe, mich darüber zu freuen, wenn ich etwas zum Wohl meines Gegenübers beitragen kann.
- und achte darauf, niemanden neu (z.B. mit Ängsten) zu programmieren/zu beeinflussen, auch weil ich ab sofort niemanden mehr (gewaltsam) retten und/oder mein Ego dadurch aufblähen will.
- ab sofort nur noch von Herz zu Herz zu kommunizieren, mich auf Augenhöhe austauschen und auf meinem Weg der Hingabe an die GÖTTLICHE GNADE zu bleiben.
- mir immer wieder bewusst zu machen, dass ich alles, was ich brauche, in mir trage und deshalb für das, was ich gebe, keine Gegenleistung brauche. Ich gebe gerne und mit ganzem Herzen oder gar nicht (auch das ist legitim). Geben. Teilen. Loslassen. Freuen - mit der/mjenigen, die/der davon profitiert.

Und dafür öffne ich mich,
in meiner Großzügigkeit wachse ich,
auf die noch großzügigere und immerwährende Hilfe GOTTES vertraue ich,
und für SEIN/IHR Vorbild in bedingungsloser, niemals einengender LIEBE
DANKE ich

- ab jetzt IMMER und IMMER wieder - bis ich selbst wahrhaft großzügig BIN und mit Leichtigkeit auf jede Gegenleistung verzichten kann.

SO HAM.


Quelle für diesen Blog:
"Entlang des Pfades zur Erleuchtung - 365 tägliche Betrachtungen von Dr. med., Dr. phil. David R. Hawkins - herausgegeben von Scott Jeffrey", Sheema Medien Verlag, ISBN 978-3-931560-26-3.

MÖCHTEN SIE MIT MIR PERSÖNLICH UND PROFESSIONELL LOSLASSEN?
Dann rufen Sie mich an - Tel. 07253 - 33287. 
Die Konditionen dazu finden Sie auf der Praxis-Homepage unter: 
Konditionen Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste 

Näheres über meine Arbeit in der Naturheilpraxis finden Sie hier:
Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste


Und hier noch ein Tipp:


Releasing zur Gewichtsreduktion
- Abnehmen ohne Zwang und starre Konzepte - schauen Sie auf meiner Praxis-Homepage unter dem Button Gewichtsreduktion - Ein neuer Weg.
 
Die Neuauflage meines Buches "Das alternative Abspeckbuch - Lass es einfach hinter Dir - was sich hinter den überflüssigen Pfunden in Wirklichkeit verbergen will", u.a. mit einem 4-Wochen-Loslass- und Mentaldiät-Programm, können Sie auch direkt beim Sheema Medien Verlag bestellen
Klicken Sie hier >>>       
Damit das Leben leichter wird. Jeden Tag ein bisschen mehr...
ISBN: 978-3-931560-11-9, Hardcover mit Leseband, 256 Seiten, 4-farbig, 19,80 €.

Wollen Sie mit Releasing in der Praxis so arbeiten wie ich?
Dann informieren Sie sich über die unterschiedlichen Ausbildungen an der Kronauer Akademie, an der ich seit 2010 gemeinsam mit kompetenten TherapeutenkollegInnen mein Wissen und die Erfahrungen meiner ganzheitlichen (sensitiven) Arbeit weitergebe.
Klicken Sie hier >>>