Mittwoch, 31. Januar 2018

31. Januar - Zitat Dr. Hawkins:

"Vergleiche Dich nicht mit anderen in Bezug auf ´Heiligkeit´, Verdienst, Güte, Würdigsein, Sündlosigkeit usw. Das sind alles menschliche Ansichten und GOTT ist nicht durch menschliche Begriffe begrenzt."

Ich lasse los...

- die ganze restliche Angst, in dem Wettlauf des Lebens bestenfalls im unteren Mittelfeld zu sein. 
- das Gefühl, dass ich es nicht verdient habe, auf der Ebene des Menschseins keine Sorgen zu haben.
- alles, was mir über GOTT erzählt wurde und was IHN für mich zu einem gigantischen Mythos und unerbittlichen Herrscher über seine Schöpfung macht.
- überall dort, wo ich GOTT mit menschlichen Maßstäben messe.
- überall dort, wo ich ihn - bewusst oder unbewusst - mit meinem Vater vergleiche und mich dann endweder abwende oder wie ein Kind zu diesem unerreichbaren VATER aufschaue, der schon mein Leben lang einen erhobenen Zeigefinger hat und ein Buch, in dem er jede meiner Verfehlungen festhält...
- den ganzen Stress, den ich Tag für Tag veranstalte in meinem stetigen Bemühen, vollkommen zu sein.
- mich für jede "Sünde" gnadenlos zu bestrafen. Oder das andere Extrem: Alles, was von meiner Seite aus nicht so gut gelaufen ist, von mir abzuspalten, um dann wieder (vermeintlich) im Besitz einer weißen Weste und jeder Menge Ratschläge für andere, wie man/frau es besser macht, zu sein.
- die Überzeugung, dass ich GOTT damit meine Liebe beweisen muss und IHN nur so erreiche.
- mich deshalb immer wieder an dem Wettlauf um den ersten Platz an GOTTES Seite zu beteiligen, obwohl ich eigentlich gar nicht mehr kämpfen will.
- die Überzeugung, dass ich das Herz GOTTES nur erreiche, wenn ich in diesem zunehmend härter werdenden Wettstreit Tag für Tag (IMMER!) gut abschneide.
- die damit verbundenen Ängste, wenn ich mein bisheriges Gottesbild endgültig sterben lassen will (die Psychiatrien sind voll mit Menschen, die glauben, von GOTT verdammt zu sein, wenn sie beginnen, Dogmen und/oder Gebote in Frage zu stellen und geistiges Neuland betreten; in der Medizin spricht man/frau dann von einer "Schuldpsychose". Aber das ist nur die eine Seite, die andere - siehe die folgende Anmerkung:).

Anmerkung Charlotte: Es gab wohl nie zuvor eine Zeit, in der so viele Menschen die "Erleuchtung" erlangen wollen, meist ohne überhaupt zu wissen, was das eigentlich ist; wobei ich mich frage, wie es sein wird, wenn wir denn eines Tages wirklich alle personifizierte Götter und aufgestiegene Meister sind...? Sind wir dann auch Meister über unser Leben? 

Und ich öffne mich...

- und trete aus dem Schatten jeglichen Bemühens heraus.
- und trete innerlich einen großen Schritt zurück und steige ganz bewusst (mit einer klaren Seelenentscheidung und einem ehrlichen Gebet um GOTTES Unterstützung dabei) aus jeglicher Konkurrenz und jeder Form von Wettstreit GANZ aus.
- und lehne mich zurück.
- und mache mir bewusst, dass ich GOTT/die GÖTTIN/die QUELLE DES LEBENS mit meinen menschlichen Ansichten, Blickwinkeln und begrenzten Vorstellungen selbst zu einem Wesen hochstilisiert habe, das - weil ich das immer geglaubt habe - mir ständige Opfer abverlangt und dadurch die Freiheit meines Denkens blockiert oder gar verbietet.
- und erlaube mir, mich von diesen alten Vorstellungen zu verabschieden und es auszuhalten, dass ich dann - in der Zeit des Überganges vom Alten zum Neuen - eine Zeitlang orientierungslos und SEHR alleine bin (zumindest habe ich es so erlebt: Das Alte greift nicht mehr, und das Neue, für das es keinen allgemeingültigen Fahrplan gibt, ist noch im Entstehen...;Anmerk. Charlotte).
- und vergebe mir die Fehler in meinem Denken und Handeln, die ich dadurch gemacht habe.
- und bitte GOTT, alle diese Projektionen/alten Vorstellungen aufzulösen und mir zu verzeihen, dass ich mich trotz aller vermeintlichen Klugheit in diesem absolut wesentlichen Punkt getäuscht habe (Hallo Leute, das allseits angestrebte "Erwachen" kann auch ziemlich unangenehm sein - weil man/frau dann auch erkennt, dass der Begriff "Rindviech" für die eigene innere Haltung ziemlich zutreffend sein kann...).
- und bitte all die, die unter meiner Suche nach dem alten Vatergott oder auch nach dem besten und schnellsten Pfad zur Erleuchtung unter mir gelitten haben.
- und lege dann ALLES vertrauensvoll in GOTTES HAND, um (basierend auf dieser Einsicht) in der Tiefe meines Herzens einen Neuanfang zu wagen.
- und spüre JETZT, was ich eigentlich in meinem Herzen immer gewusst habe: GOTT ist die LIEBE. Und diese LIEBE ist bedingungslos. Diese LIEBE schilt und bestraft nicht. Diese LIEBE verlangt nichts. Diese LIEBE IST!!! IMMER! Und überall. GOTT ist überall, und deshalb auch in mir.

Und noch einmal im Klartext: JETZT enden der Wettstreit und das Gerangels! Weil ich es so entscheide. Schluss damit! Ich steige aus! Ich richte mich auf! Ich erwache zu einem entspannteren Leben! Und mache mir noch einmal bewusst: Die LIEBE GOTTES ist auch in mir! Sie ist schon da. Und sie war schon IMMER da. Ich muss nichts dafür tun. Ich lasse (einfach) los und nehme jede damit verbundene Lektion/Entwicklung/Einsicht/Veränderung an. Ich räume mein Herz (natürlich mit RELEASING!!!) erst einmal frei - und fühle mich DANN (wieder) von der GÖTTLICHEN LIEBE getragen.

Und dafür öffne ich mich,
und dafür danke ich -
mit einem Lächeln, weil ich so lange gebraucht habe zu begreifen,
wie unverzichtbar das Loslassen für diese Begegnung
mit der LIEBE GOTTES im eigenen Herzen
in Wirklichkeit ist

- und ich vergebe mir meine Besserwisserei
und DANKE für den TOD meines niederen Selbstes, auch bekannt als mein Ego und/oder mein "kleines Ich".

1001 Dank und

SO HAM.



Quelle für diesen Blog:
"Entlang des Pfades zur Erleuchtung - 365 tägliche Betrachtungen von Dr. med., Dr. phil. David R. Hawkins - herausgegeben von Scott Jeffrey", Sheema Medien Verlag, ISBN 978-3-931560-26-3.

MÖCHTEN SIE MIT MIR PERSÖNLICH UND PROFESSIONELL LOSLASSEN?
Dann rufen Sie mich an - Tel. 07253 - 33287. 
Die Konditionen dazu finden Sie auf der Praxis-Homepage unter: 
Konditionen Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste 

Näheres über meine Arbeit in der Naturheilpraxis finden Sie hier:
Naturheilpraxis Charlotte C.Oeste


Und hier noch ein Tipp:


Releasing zur Gewichtsreduktion
- Abnehmen ohne Zwang und starre Konzepte - schauen Sie auf meiner Praxis-Homepage unter dem Button Gewichtsreduktion - Ein neuer Weg.
 
Die Neuauflage meines Buches "Das alternative Abspeckbuch - Lass es einfach hinter Dir - was sich hinter den überflüssigen Pfunden in Wirklichkeit verbergen will", u.a. mit einem 4-Wochen-Loslass- und Mentaldiät-Programm, können Sie auch direkt beim Sheema Medien Verlag bestellen
Klicken Sie hier >>>       
Damit das Leben leichter wird. Jeden Tag ein bisschen mehr...
ISBN: 978-3-931560-11-9, Hardcover mit Leseband, 256 Seiten, 4-farbig, 19,80 €.

Wollen Sie mit Releasing in der Praxis so arbeiten wie ich?
Dann informieren Sie sich über die unterschiedlichen Ausbildungen an der Kronauer Akademie, an der ich seit 2010 gemeinsam mit kompetenten TherapeutenkollegInnen mein Wissen und die Erfahrungen meiner ganzheitlichen (sensitiven) Arbeit weitergebe.
Klicken Sie hier >>>